Ukrainehilfe

Ukraine-Hilfe

Der Krieg in der Ukraine zwingt viele tausend Menschen in die Flucht. Sie suchen Hilfe und Schutz, unter anderem in Deutschland und damit auch in unserer Region. Diese Aufgabe nehmen wir selbstverständlich an. Wir brauchen jedoch auch die Unterstützung aus der Bürgerschaft, um den Menschen aus der Ukraine neben einer Unterbringung auch ein Ankommen im Alltag zu ermöglichen. Die Ukrainehilfe im Main-Kinzig-Kreis soll Orientierung bieten, wie sich Hilfsbereite einbringen und wo sich Hilfesuchende hinwenden können.

Die aktuellsten Informationen finden Sie auf der Sonderseite "Ukraine-Hilfe" des Main-Kinzig-Kreises:

https://www.mkk.de/aktuelles/ukrainehilfe/ukrainehilfe.html

  • Sie wollen persönlich helfen?

    So dynamisch wie die Situation in der Ukraine ist, so dynamisch ändern sich auch die Hilfsbedarfe dort, wo Geflüchtete ankommen.

    Wenn Sie eine Wohnung für Geflüchtete aus der Ukraine bereitstellen können, dann melden Sie sich bitte über diese über wohnraum@mkk.de.

    Wenn Sie Ihre guten Sprachfähigkeiten in Ukrainisch oder Russisch einsetzen möchten, um bei Bedarf für ukrainischsprachige Menschen zu übersetzen, dann melden Sie sich bitte unter ukraine@mkk.de beim Main-Kinzig-Kreis.

    Wenn Sie weitere Hilfsangebote stellen möchten, können Sie das über ukraine@mkk.de Main-Kinzig-Kreis.

  • Sie wollen spenden?

    Wenn Sie für die flüchtenden Menschen spenden möchten, haben Sie in Wächtersbach derzeit diese Möglichkeiten:

    Crowdfunding der Stadt Wächtersbach

    Dem Wunsch aus der Bevölkerung hat die Stadt Wächtersbach ein Crowdfunding-Projekt für Schutzsuchende aus der Ukraine ins Leben gerufen. Spenden sind dabei in jeder Höhe willkommen. Die Spendengelder sollen für Hilfen, insbesondere bei der Integration, eingesetzt werden, für die es ggf. auch keine sonstigen Budgets gibt. Die gesamten Spendengelder werden dabei ausschließlich für die Unterstützung von Schutzsuchenden aus der Ukraine verwendet.

    Hier geht's zum
    Crowdfunding-Projekt

    AWO Ortsverband Wächtersbach

    Der AWO Ortsverband Wächtersbach sammelt Spenden für den Kauf von dringend benötigten Hilfsgütern. Mit den Spendengeldern werden die Hilfsgüter vom Ortsverband selbst erworben oder an eine Hilfsorganisation weitergeleitet.

    Bankverbindung
    VR Bank Main-Kinzig-Büdingen eG
    BIC: GENODEF1LSR
    IBAN: DE80 5066 1639 7005 3224 30
    Verwendungszweck: Ukrainehilfe

    Sachspenden

    Der AWO Ortsverband Wächtersbach sammelt Sachspenden zugunsten der in Not geratenen ukrainischen Flüchtlinge.

    Um folgende Sachspenden werden gebeten: Müsli-Riegel, Konserven, Babynahrung, Windeln, Bifi-Würste, Hartwurst, Wasser 0,5 Liter, Zahnpasta, Zahnbürsten, Feuchttücher, Shampoo, Duschgel, Papier-Taschentücher, Ibuprofen, Paracetamol, Heftpflaster, Wolldecken, Wollsocken, Schals, Mützen, Handschuhe, Bettwäsche, Rucksäcke und ISO-Matten.

    Die Hilfsgüter können jeweils freitags in der Zeit von 10 bis 15 Uhr im Vereinsraum der AWO Wächtersbach, der sich in der Chatilloner Straße 83 befindet, abgegeben werden.

    Für Rückfragen steht der Vorsitzende der AWO Wächtersbach, Norbert Döppenschmitt, der unter Telefon 0172-3071455, erreichbar ist, zur Verfügung.

    Wir helfen: 100% für Ukraine-BürgerInnen

    Die private Initiative aus Wächtersbach hat sich die schnelle Hilfe für Ukraine-Flüchtlinge zum Ziel gesetzt. Die Organisation hilft den UkrainerInnen mit Bustransporten von der polnisch-ukrainischen Grenze zur polnisch-deutschen Grenze, organisiert Übernachtungen und Weiterreise mit der Deutschen Bahn bis zur Aufnahmestelle oder
    Familie. Sie möchten auch helfen? Dann unterstützen Sie diese Aktion.

    Bankverbindung
    Kontoinhaber: Michael Diensberg
    BIC: GENODEF1LSR
    IBAN: DE48 5066 1639 0004 6368 72
    Verwendungszweck: Ukrainehilfe

    Die Organisation garantiert: 100% der Überweisung wird für die Hilfe verwendet. Alle Ausgaben werden durch entsprechende Belege nachvollziehbar dokumentiert.

    https://www.facebook.com/Imagine-Ukraine-Now-106050455365129

    Überregionale Spendenmöglichkeiten

    Auf der Internetseite der Tagesschau wurde weitere Organisationen zusammengetragen, die zur Hilfe für die Menschen in der Ukraine spenden sammeln.

  • Sie benötigen Hilfe?

    Bei Fragen zu notwendigen Meldeschritten, zur Unterbringung, zur Krankenversicherung und weiteren Themen können Sie sich beim Main-Kinzig-Kreis melden unter der Mailadresse ukraine@mkk.de.

    Eine Reihe von Fragen beantwortet das Land Hessen auf der zentralen Informationsseite Hessen hilft Ukraine | innen. hessen.de . Kontakt zur Aktion „Hessen hilft Ukraine“ ist telefonisch unter 0800-1103333 sowie per Mail an ukraine@hmdis.hessen.de möglich.

    Das Generalkonsulat in Frankfurt ist erreichbar unter Telefon 069-29720920 sowie per Mail gc_def@mfa.gov.ua.

Meldungen zum Krieg in der Ukraine