Altstadt von Oben
Museen in Wächtersbach

Heimatmuseum Wächtersbach

Das Heimatmuseum befindet sich im Herzen der Altstadt am Marktplatz und ist wegen seiner Vielfalt in zwei sich gegenüberliegenden Gebäuden untergebracht. Das Alte Rathaus, ein Fachwerkhaus aus dem Jahr 1495, beherbergt den ältesten Teil der Sammlungen sowie Sonderausstellungen, während in Räumen des gegenüberliegenden ehemaligen Adelshofes Rumpenheim von 1572 sich die Abteilung "Waechtersbacher Keramik" präsentiert. Als Museumsträger zeichnet die Stadt Wächtersbach verantwortlich, betreut wird das Museum vom → Heimat- und Geschichtsverein Wächtersbach e.V..

Heimatmuseum Neudorf

Seit Anfang 2015 hat der Verein offiziell die Trägerschaft des von Wilhelm Werth liebevoll eingerichteten Heimtmuseums in Neudorf übernommen. Es befindet sich im alten Rathaus von Neudorf und wird zur Zeit im Rahmen der Dorferneuerung saniert. Die Ausstellungsstücke sind in benachbarten Scheunen und bei der Freiwilligen Feuerwehr Neudorf untergebracht.

Die erforderlichen Eigenleistungen werden vom Team Neudorf ausgeführt. Nach Abschluß der Baumaßnahmen soll das Museum wieder für Besucher interessant eingerichtet werden.
Das Gebäude, das heute im Besitz der Stadt Wächtersbach ist, wurde im Jahr 1840 erbaut. Zu dieser Zeit gehörten Aufenau und Neudorf zum Königreich Bayern. Es diente neben seiner Hauptfunktion als Rathaus (bis 1969) auch bis 1958 als Sitz der Feuerwehr und bis 1982 als Milchsammelstelle.

Das Heimatmuseum existiert seit 1999. Regelmäßige Öffnungszeiten, diverse Sonderausstellungen und die Möglichkeit den Bund der Ehe in historischer Umgebung zu schließen, sollen das historische Gebäude bald wieder mit Leben erfüllen.

Töpfermuseum "Altes Backhaus" in Wittgenborn

Klein, aber fein und sehr informativ ist das Töpfermuseum in Wittgenborn. Es dokumentiert auf ca. 60 qm, dass Wittgenborn über mehrere Jahrhunderte ein Töpferdorf war. So wurde z.B. im 18. Jh. fast in jedem zweiten Haus getöpfert, um 1850 sogar in fast jedem. Eine große Auswahl der Schaffens-Bandbreite ist im Museum zu sehen, das bereits 2006 eröffnet wurde. Auch der örtliche Feuerwehrspritzwagen von ca. 1900 ist dort ausgestellt. Das Museum befindet sich in der Burgstr. 19 neben dem Gemeinschaftshaus. Parkmöglichkeiten befinden sich hinter dem Haus.

Der Eintritt ist frei, einschließlich einer fachkundigen Erklärung zu den Objekten.

Kontakt
Heimat- und Geschichtsverein Wächtersbach e.V.
Marktplatz 11
63607 Wächtersbach
Heimatmuseum Neudorf
Am Rosengarten 42
63607 Wächtersbach OT Neudorf
Töpfermuseum "Altes Backhaus"
Dorfplatzstraße 5
63607 Wächtersbach