Abfallwirtschaft

Müllkalender

Abfallkalender im iCal-Format in eigene Anwendung importieren

Mit den unten aufgeführten Links können Sie die Abfallkalender für Ihren Bezirk in eine Anwendung importieren, die das iCal-Format unterstützt. Nähere Informationen zum Hinzufügen von Kalendern erhalten Sie bei Ihrem Softwarebetreiber.

Bezirk 1 (Wächtersbach-Innenstadt)

Bezirk 2 (Wächtersbach südlich und westlich der Main-Kinzig-Straße, Aufenau, Neudorf)

Bezirk 3 (Weilers, Hesseldorf, Leisenwald, Waldensberg, Wittgenborn)


PPK 1 (nördlich der Friedrich-Wilhelm-Straße, Herzgrabenstraße, Altstadtgebiet)

PPK 2 (nördlich der Main-Kinzig-Straße, Gelnhäuserstraße, Brückenstraße)

PPK 3 (südlich der Main-Kinzig-Straße, Industriegebiet, Hesseldorf, Weilers)

PPK 4 (Aufenau, Neudorf)

PPK 5 (Wittgenborn, Waldensberg, Leisenwald)


Gartenabfallsammlung

Für den nächsten möglichen Termin können Sie die Abholung von Gartenabfall beantragen. Ein entsprechendes        Formular steht unten zum Download zur Verfügung, dem auch nächste Termin der Abholung entnommen werden kann.

Folgenden Regelungen sind zu beachten:

1. Die Abholung erfolgt frühestens um 7 Uhr.
2. Die Anmeldung muss schriftlich mit dem entsprechenden Formular spätestens 1 Woche vor dem Abholtermin angemeldet werden.
3. Gesammelt werden alle kompostierbaren Gartenabfälle, wie z.B. Grasschnitt, Astschnitt, Laub usw.
4. Die Gartenabfälle müssen entweder in Papiersäcken oder mit verrottbarer Schnur gebündelt am Straßenrand bereitgestellt werden.
5. Gartenabfälle in Plastiktüten oder mit Draht bzw. Kunststoff gebündelt werden nicht mitgenommen.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Abholungen auf max. 65 Anmeldungen pro Abholtermin begrenzt ist. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Sperrmüll

Für den nächsten möglichen Termin können Sie die Abholung von Sperrmüll beantragen. Ein entsprechendes Formular steht unten zum Download zur Verfügung, dem auch nächste Termin der Abholung entnommen werden kann.

Folgenden Regelungen sind zu beachten:

  1. Die Abholung erfolgt frühestens um 7 Uhr.
  2. Für jede auf dem Grundstück angemeldete Restmülltonne kann Sperrmüll kostenfrei entsorgt werden. Die Anmeldung muss schriftlich mit dem entsprechenden Sperrmüllformular spätestens 1 Woche vor dem Abholtermin angemeldet werden. Eine Anmeldung ist nur möglich unter Angabe der Sachen, die als Sperrmüll entsorgt werden sollen.
  3. Zum Sperrmüll zählen nur die sperrigen Gegenstände aus einem Haushalt, die als Einzelstück aufgrund ihrer Größe nicht in die Restmülltonne passen (Tisch, Couch, Bett, Schrank u. ä.). Plastiksäcke und Kartons gefüllt mit Abfällen gehören nicht zum Sperrmüll; sie sind über den Restmüll zu entsorgen.
  4. Gegenstände, die Unbekannte zu Ihrem Sperrmüll dazu gestellt haben, werden bei Ihrem Sperrmüll mitgezählt.

Hinweis: Bitte beachten Sie, dass die Anzahl der Abholungen auf max. 65 Anmeldungen pro Abholtermin begrenzt ist. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.